• #NO-TENT-WASTE.

Wer kennt sie nicht: Erschreckende Bilder mit haufenweise liegengebliebenen Zelten und sonstigem Camping-Material am Ende von Musikfestivals. Spass, Musik und Littering geht oft miteinander einher. Als Teil der organisationsübergreifenden Initiative #notentwaste sammeln wir liegengebliebenes Camping-Material an Festivals und spenden dieses Menschen in Not.

Dabei fokussieren wir uns insbesondere auf Zelte, Schlafsäcke, Decken und Blachen. Wir bieten Festivalbesuchenden die Möglichkeit, ihr nicht mehr benötigtes Hab und Gut nach dem Festival-Spass direkt am Infostand abzugeben und sensibilisieren Besuchende zum Thema Littering. Ganz nach dem Motto: Heinä odr üs gä.

2021 und 2020 konnte das Projekt aufgrund von Covid 19 nicht durchgeführt werden.

2019

Dieses Jahr waren wir an vier der grössten Schweizer Festivals präsent – und die Ausbeute war gross:

  • Gurtenfestival: 15 Zelte und ein paar wenige Schlafmatten und Schlafsäcke
  • Openair Lumnezia: 103 Zelte, 228 Blachen, 20 Schlafmatten und 15 Schlafsäcke
  • Openair Gampel: 130 Zelte, 525 Blachen, 60 Schlafmatten, 20 Schlafsäcke
  • Royal Arena Festival: 40 Zelte, 30 Blachen, 10 Schlafmatten und 5 Schlafsäcke.

2018

2018 markiert den Projektstart und es konnte einiges abgestaubt werden Mit dabei: 5 Organisationen im Einsatz, ca. 50 Helfende, 6 Tage „Vougas“

  • Openair Gampel: 280 Zelte | 150 Isoliermatten | 80 Schlafsäcke | 850 Pavillons Abdeckplanen | Sonnenbrillen | Regenpellerinen | Schuhe | T-Shirts | Sonstiges.

Das gesammelte Material wurde bereits ab September 2018 nach Paris und Calais sowie Bosnien gebracht und kam Menschen auf der Flucht zu Gute.